Forum

Wie folgendes verhindern?

geschrieben von kekschen 
Re: Modelmaße?
17. Mrz 2008 20:46
Alexander schrieb:

> mayla schrieb:
>
> > Das ist auch ein Grund, weshalb Sophia Lorewn so gut
> > aussieht:-)
>
> Na ja, das ist wohl weniger auf ihre fettreiche Ernährung
> zurückzuführen als auf die Künste der plastischen Chirurgie,
> die Fertigkeiten der Visagisten und die Möglichkeiten der
> digitalen Bildbearbeitung... ;-)

Also, bitte! Das war ja nun nicht gerade gentleman-like *mißbilligendes Augenrollen* ;-)

Aber im Ernst, für 70 sieht S. L. fantastisch aus! Selbst in einer Gruppe von 40- oder 50-jährigen würde sie zu den nicht einmal 10% der noch seeehr gutaussehenden Frauen zählen! Selbst wenn sie hier und da etwas nachgeholfen haben sollte - obwohl, plastische Chirurgie kann ich mir kaum vorstellen und ein gepflegtes Make-up ist doch toll in dem Alter - viele lassen sich doch total gehen...

Wenn ich so ausschaue, wenn ich in dem Alter bin, dann dank ich aber all meinen Ahnen für das gute genetische Material!

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 10:09
suessemaus schrieb:

> Aber im Ernst, für 70 sieht S. L. fantastisch aus!

Unbestritten.

> Selbst in
> einer Gruppe von 40- oder 50-jährigen würde sie zu den nicht
> einmal 10% der noch seeehr gutaussehenden Frauen zählen!

Das würde sie auch in der Gruppe der ausgemergelten, langweiligen und fade aussehenden Gestalten, die Heidi Klum in ihrer Show um sich schart.

> Wenn ich so ausschaue, wenn ich in dem Alter bin, dann dank ich
> aber all meinen Ahnen für das gute genetische Material!

Wenn du in dem Alter so aussehen darfst wie Sofia Loren, will ich mit 73 so aussehen wie Horst Janson :-)

Alex
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 11:06
Alexander schrieb:

> Wenn du in dem Alter so aussehen darfst wie Sofia Loren, will
> ich mit 73 so aussehen wie Horst Janson :-)
>
> Alex

... mußte erstmal googeln, da mir der Name absolut nix gesagt hat *ehem* Schlecht schaut er ja nicht aus, aber (für meinen Geschmack) ein bisserl zu sehnig (das war jetzt mal ein netter Euphemismus für extrem dünn ;-))

Ich mag ja eher Männer, wo man auch ein bisserl was zum Anfassen hat... so wie bei, mhhh, Cary Grant (der sah auch mit 80 noch klasse aus!).

Naja, ob ich mit 70 so gut ausschaue?! Dafür müßte ich mir dann wohl schnellstens das Rauchen abgewöhnen (ich habe zwar reduziert von 20 auf 3 bis 5 am Tag, aber gut isses nicht, hach, es ist schon ein Kreuz mit den Lastern...)

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 13:09
Das Du rauchst Suessemaus hätte ich wirklich nicht gedacht.
Du hast gerade mein Weltbild zerstört :-(



Lg Sportkatze

26 Jahre alt
1,70 m groß

Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 13:19
geht mir ähnlich^^ aber hey, jeder hat seine angewohnheiten winking smiley da kann man (nicht immer) viel tun winking smiley



Alter: 18 Jahre
Größe: 1,72 m Startgewicht: 62,5 kg (04.03.08)
Gewicht zzt: 57,5
Wunschgewicht: 53-55 kg
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 13:39
Ja schon klar, hat mich nur gerade bei suessemaus sehr überrascht, da sie ja sonst sehr gesundheitsorientiert ist und auch eine Menge Fachwissen hat.



Lg Sportkatze

26 Jahre alt
1,70 m groß

Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 14:16
Sportkatze83 schrieb:

> Das Du rauchst Suessemaus hätte ich wirklich nicht gedacht.
> Du hast gerade mein Weltbild zerstört :-(

Ja mei, da bin ich aber jetzt betreten :-/ Nee, schmarrn, weiß ja, daß es ungesund ist, aber um mich rum schmöken alle (ist im Krankenhaus epidemisch, kenn z. B. wenige Ärzte, die nicht rauchen (und literweise Herzschlagkaffee - natürlich schwarz! - trinken). Ist schon ein Kreuz! Aber irgendein Laster muß doch auch ein Mäuslein haben ... habe bis vor drei Jahren überhaupt keinen Alkohol getrunken, war zehn lange Jahre Vegetarier und hab nicht in der Schule (um dazuzugehören oder cool zu sein) geraucht. War sozusagen die perfekte Vorzeigesportlerin (direkt langweilig in ihrer Perfektion *hihi*)
Frankreich ist Schuld ;-) da hab ich nämlich angefangen (zum Kaffee im Cafè *g*), England gab mir dann den Rest (1 Päckchen/Tag v. a. im verräucherten Pub) und nu hab ich mich mühsam wieder "runtergeregelt" - auch dank des stolzen Preises und des Winterwetters (wenn man da zum Rauchen vor die Tür in die Kälte muß, dann verzichtet man doch oft lieber). Aber meine Zigarette nach dem gemütlichen Mittagessen plus Kaffee ist so eine Gewohnheit geworden, wie bei manchen das Stück Kuchen am Nachmittag. Is schlecht, weiß ich ja, aber ich hör auf, wenn ich schwanger werde ;-) und fang dann auch net wieder an! Versprochen!

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 14:16
jap eben, das wunderte mich ja auch^^



Alter: 18 Jahre
Größe: 1,72 m Startgewicht: 62,5 kg (04.03.08)
Gewicht zzt: 57,5
Wunschgewicht: 53-55 kg
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 15:37
Hihi, hab auch immer gesagt dass ich aufhöre wenn ich schwanger werde, glücklicherweise habe ich es zuvor schon geschafft, war aber auch nicht ganz einfach.
Ich kann also verstehen wenn man sich dieses Laster nicht einfach mal so abgewöhnen kann.
Warst mir ja vorher scho sympatisch, jetzt bist Du es aber fast noch mehr mit Deinem kleinen Laster :-). Aber ich hätte echt um alles gewettet dass Du Nichtraucher bist!



Lg Sportkatze

26 Jahre alt
1,70 m groß

Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 15:53
Sportkatze83 schrieb:

> Hihi, hab auch immer gesagt dass ich aufhöre wenn ich schwanger
> werde, glücklicherweise habe ich es zuvor schon geschafft, war
> aber auch nicht ganz einfach.
> Ich kann also verstehen wenn man sich dieses Laster nicht
> einfach mal so abgewöhnen kann.
> Warst mir ja vorher scho sympatisch, jetzt bist Du es aber fast
> noch mehr mit Deinem kleinen Laster :-). Aber ich hätte echt um
> alles gewettet dass Du Nichtraucher bist!
>

Hallo alle,
jetzt geb ich auch noch meinen Senf hinzu. Also "Mäuslein", DU RAUCHST???? Entrüstung, Händezusammenschlag, Körperverbieg.....
Ich schließ mich meinen Vorschreibern an: Alles hätte ich geglaubt, aber das nicht.... Hatte ja immer einen Heidenrespekt vor deinen Beiträgen, aber jetzt wirst du mir geradezu unheimlich ;-) - suessemaus mit einem Laster - unglaublich!


Aber ehrlich VOR der Schwangerschaft aufhören mit Rauchen, ja? Bin selbst mit 33 Jahren (späte Erstgebärende - kicher) schwanger geworden. Hab mit 31 aufgehört zu qualmen, manchmal denke ich, ich war 2 Jahre lang auf Entzug. Es war echt grauslig und so mancher Fingernagel wurde Opfer meiner Entzugserscheinungen. Nachdem mein Sonnenschein auf die Welt kam, war der Gedanke ans Rauchen dann urplötzlich kein Thema mehr, sowas kann man ja so einem süßen Geschöpf niemals antun, dass man die Luft, die es atmet, verpestet.
Aber überleg dir jetzt schonmal, was du ersatzweise machst, wenn du nicht mehr rauchst - der Drang, dann zu mampfen ist echt groß, aber du bist ja selbst dein bester Berater. Ich glaube wir alle hier drücken dir jetzt schon die Daumen, dass du es packst, rauchfrei zu werden.

Tststs, die suessemaus raucht, ich fass es nicht..... ;-);-);-)

LG
BeLight




Low Fat+Kalos zählen - Start 1.1.2007/Ende April 2008
25.11.09: 61,0 kg
w, 47 Jahre, 1,68 m, vh, 1 Kind
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 16:07
Sportkatze83 schrieb:

> Hihi, hab auch immer gesagt dass ich aufhöre wenn ich schwanger
> werde, glücklicherweise habe ich es zuvor schon geschafft, war
> aber auch nicht ganz einfach.

Mein Problem ist, glaube ich, daß das Rauchen in meiner Umgebung irgendwie normal ist (also das bezieht sich jetzt nicht auf meine Familie - meine Eltern würden mich umbringen, wenn sie's wüssten - schleiche mich bei Familienfesten immer mit meiner (über 40jährigen!) Cousine raus zum Rauchen. Ist echt witzig, wenn man es sich so überlegt, wie die 15-jährigen Schulmädels *g*)

> Ich kann also verstehen wenn man sich dieses Laster nicht
> einfach mal so abgewöhnen kann.

Ach, naja. Ich glaub eigentlich nicht, daß es für mich so schwer wäre. Habe (offensichtlich) ein geringes Suchtpotenzial, d. h. ich vermisse eigentlich die Zigaretten nur bei den "ritualisierten" Tagespunkten (wie eben dem Kaffe nach dem Essen ... da denk ich dann spontan, huh, und wo ist jetzt die Zigarette?!) und rauch auch viel in Gesellschaft. Bei meinem Freund darf ich gar net rauchen (da streikt sein empfindliches Näschen *g*) und als ich im Urlaub war, hab ich 3 Wochen keine Zigarette angreührt und hatte null Entzugserscheinungen.

Ist echt mehr eine blöde Angewohnheit (wie Nägel kauen). Wie bei anderen das Feierabendbierchen oder das abendliche Glas Wein.

> Warst mir ja vorher scho sympatisch, jetzt bist Du es aber fast
> noch mehr mit Deinem kleinen Laster :-). Aber ich hätte echt um
> alles gewettet dass Du Nichtraucher bist!

:-) Sag ich ja immer ... ein oder zwei kleine Laster erhöhen den Sympathiefaktor enorm (bei mir jedenfalls, mag keine "perfekten" Leute *schüttel*).

Na, also wenn Du meine Eltern fragst, dann bin ich ganz klar Nichtraucher ;-)

LG

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 16:12
suessemaus schrieb:

> Ach, naja. Ich glaub eigentlich nicht, daß es für mich so
> schwer wäre.

Lies Alan Carrs "Endlich Nichtraucher". Damit habe es sogar ich geschafft, von ca. 60 Zigaretten pro Tag auf null Zigaretten in den letzten 10 Jahren zu kommen.

Alex
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 16:18
Alexander schrieb:

> suessemaus schrieb:
>
> > Ach, naja. Ich glaub eigentlich nicht, daß es für mich so
> > schwer wäre.
>
> Lies Alan Carrs "Endlich Nichtraucher". Damit habe es sogar ich
> geschafft, von ca. 60 Zigaretten pro Tag auf null Zigaretten in
> den letzten 10 Jahren zu kommen.
>
> Alex

60 (!) am Tag?! Ist das Dein Ernst? Ich werd schon nach 10 heiser und bekomm Halsweh... Da bin ich mit meinen max. 5/Tag ja fast eines Heiligenscheins würdig *g*

Nun ja, aufhören "muß" ich definitiv, wenn meine Freundin es schafft, ihre 25 kg (USA-)Speck runterzukriegen. Fand die Abmachung ganz fair ;-) ... ihr fällt es sicher schwerer, abzunehmen, als mir, die Ziggies aufzugeben.

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 16:27
suessemaus schrieb:

> 60 (!) am Tag?! Ist das Dein Ernst?

Ja, am Wochenende (Partytime) konnten es auch schon mal 80 pro Tag sein.

> Ich werd schon nach 10 heiser und bekomm Halsweh...

Na und? Einen ordentlichen Raucher stört das nicht wenn er Halsweh hat, heiser wird, stinkt, kein Geld hat, in der Kälte stehen muss, nichts mehr schmeckt, einen Ruhepuls von 90 hat, keine 10 Treppenstufen ohne zu keuchen schafft oder eine Haut wie ein Stück Dachpappe hat.

Alex
Re: Modelmaße?
18. Mrz 2008 18:31
Alexander schrieb:

> Na und? Einen ordentlichen Raucher stört das nicht wenn er
> Halsweh hat, heiser wird, stinkt, kein Geld hat, in der Kälte
> stehen muss, nichts mehr schmeckt, einen Ruhepuls von 90 hat,
> keine 10 Treppenstufen ohne zu keuchen schafft oder eine Haut
> wie ein Stück Dachpappe hat.
>
> Alex

Okay, bin ich da ein "unordentlicher" Raucher? Mich stört das alles nämlich mehr oder weniger stark - also Halsweh ist ekelig, ich mag's auch net, nach Rauch zu stinken (hab jetzt so meine Methoden, das zu minimieren), mehr als ¤10/Woche würd ich niemals für Tabak ausgeben (das wär mir echt zu schade ums Geld) und bei meinem Wärmebedürfnis verzichte ich wirklich lieber auf die Zigarette als mich zu Tode zu frieren und noch bin ich fit genug, um 10 Stockwerke in einer/eineinhalb Minute(n) hochzukommen! Und dank Helena Rubinstein, Chanel, Vichy, Clinique et. al. hab ich eine Haut so zart wie ein Babypo *g* (und besser riechend ;-))

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
@süssemaus
18. Mrz 2008 20:29
Hallo!
Ich habe früher auch (wie Du- 10 am Tag) geraucht, und glaube mir, die Haut merkt sich alles. Wie alt bist Du? Wenn du noch jung bist (Ende 20/ Anfang 30) sieht man der Haut noch nichts an, aber spätestens mit 40 sieht man es. Natürlich spielen Sonne und Ernährung auch eine Rolle.
Ich habe übrigens mit 33 aufgehört.
Die Kolleginnen bei mir, die rauchen sehen echt ungesünder und älter aus als die Raucherinnen. Der Unterschied ist wirklich deutlich!:-)

Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 07:36
Wieso ist das denn so dass die meisten Ärzte rauchen (ist mir auch schon aufgefallen)? Genau die müssten doch noch besser wissen, was sie ihrem Körper damit antun. Mein Hausarzt z.B. raucht Kette und hat eine ganz ganz extrem übergewichtige Frau (würde mal sagen so um die 180 Kilo bei 1,75 m). Sowas verstehe ich echt nicht!

LG
Sportkatze



Lg Sportkatze

26 Jahre alt
1,70 m groß

Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 10:59
Ja, das liegt vielleicht am Stress und dem Leistungsdruck. Es gibt auch viele Alkoholiker unter den Ärzten und tablettenabhängige.

Es gibt ja auch Polizisten, die Gesetze brechen und Berufskraftfahrer, die Unfälle bauen. :-(

Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 11:04
mayla schrieb:

> Ja, das liegt vielleicht am Stress und dem Leistungsdruck.

Gerade DAS ist doch ein Argument fürs Nichtrauchen. Nichtraucher sind wesentlich leistungsfähiger und stressresistenter.

Alex
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 11:11
Ich finde auch dass Rauchen nur noch zusätzlichen Stress verursacht. Wenn ich schon in einer stressigen Situation bin und dann auch noch den Druck habe, jetzt unbedingt eine Rauchen zu müssen, dann wird das Ganze ja noch unangenehmer.
Kann mich noch gut an meiner Raucherzeiten erinnern, es ist wahnsinnig nervig, wenn man mal keine Zigaretten hat, oder irgendwo nicht rauchen darf, DAS erzeugt Stress. Heute kann ich mich frei bewegen und meine Probleme ohne Zigarette bewältigen, das ist so schön. Ich möchte nie wieder rauchen!



Lg Sportkatze

26 Jahre alt
1,70 m groß

Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 11:25
Alexander schrieb:

> mayla schrieb:
>
> > Ja, das liegt vielleicht am Stress und dem Leistungsdruck.
>
> Gerade DAS ist doch ein Argument fürs Nichtrauchen.
> Nichtraucher sind wesentlich leistungsfähiger und
> stressresistenter.
>
> Alex

Naja, das kann ich nicht bestätigen. Rauchen (Nikotin) und Kaffee (Koffein) geben kurze, intensive Leistungsschübe, die bei unregelmäßigen Schichten, extremen Streßsituationen, Phasen mit Leistungsabfall etc. für eine gewisse Zeit den Körper "pushen". Wer schon einmal drei Tage hintereinander 12 Stunden auf Station/im OP plus 12 Std. Bereitschaft hatte (also 72 durchgearbeitet hat!), der weiß, was ich meine. Na klar wissen die Ärzte genau, was sie ihrem Körper damit antun, aber das gilt als UNW - "unerwünschte Nebenwirkung". Und die Ärzte (v. a. Anästhesisten), die tablettensüchtig sind, machen das auch nicht aus Jux oder weil sie eben leichter rankommen, sondern weil sie einfach durch die Umstände im Gesundheitswesen völlig (psychisch und physisch) überfordert sind.

Und etwas zu wissen, hält einen nicht unbedingt davon ab, sich auch danach zu richten. Theoretisch weiß ja jeder, daß Alkohol ungesund ist. Punkt. Das mit dem Gesundheitseffekt ist Blödsinn (Studien, die von der Weinbauerlobby gesponsert werden, zeigen doch sehr interessante Ergebnisse, nicht?!). Alkohol ist - egal in welcher Dosis - ungesund, da der Körper d iesen als toxisch, also als Gift, ansieht. Aber ich wette, keiner von Euch (die Ihr mich so süß vom Rauchen abbringen wollt ;-))wird ehrlich in Erwägung ziehen, ab jetzt völlig abstinent zu leben, oder?! *g*

Alkohol gilt eben immer noch als "gesellschaftlich akzeptierte" Droge, genauso wie XL-Portionen ungesunden Essens, Nikotin (in den 20er bis in die 80er Jahre völlig akzeptabel) jedoch wird nun verfemt. Ich persönlich betrachte Alkoholkonsum (so wie er in Nordeuropa praktiziert wird) als ebenso gefährlich wie das Rauchen (und außerdem kostet es das Gesundheitswesen Unsummen, mind. 20 Mal so viel wie ein kranker Raucher - die sterben recht schnell *g*).

Aber die Alkohollobby und die Lebensmittelkonzerne waren eben schlauer und gerissener als die Tabaklobby. Den letzten beißen die Hunde... That's life.

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 11:36
Natürlich will ich Dich nicht vom Rauchen abbringen, man kann einen Raucher auch gar nicht davon abbringen, wenn er es nicht selber will (haben auch schon einige bei mir damals versucht).
Mich hat es nur sehr gewundert dass Du das Rauchen nicht so eng siehst, da Du ja sonst schon eine sehr "gesunde " Einstellung hast und auf Deinen Körper achtest (wahrscheinlich mehr als Deine Kollegen). Aber ich behaupte jetzt einfach mal dass eine Zigarette weitaus ungesünder ist als ein Burger.



Lg Sportkatze

26 Jahre alt
1,70 m groß

Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 11:42
suessemaus schrieb:

> Alexander schrieb:
>
> > Gerade DAS ist doch ein Argument fürs Nichtrauchen.
> > Nichtraucher sind wesentlich leistungsfähiger und
> > stressresistenter.
>
> Naja, das kann ich nicht bestätigen. Rauchen (Nikotin) und
> Kaffee (Koffein) geben kurze, intensive Leistungsschübe,

eben - sie geben kurze Leistungsschübe. Leistungsfähigkeit definiert sich aber nicht über einen Zeitraum von ein paar Minuten. Wenn als Folge der Substanzen, die die kurzfristige Leistungsfähigkeit erhöhen die mittel- oder langfristige Leistungsfähigkeit nachlässt, ist die Summe ein Leistungsabfall.

> Und die Ärzte (v.
> a. Anästhesisten), die tablettensüchtig sind, machen das auch
> nicht aus Jux oder weil sie eben leichter rankommen, sondern
> weil sie einfach durch die Umstände im Gesundheitswesen völlig
> (psychisch und physisch) überfordert sind.

Wer von seiner Arbeit überfordert ist, sollte die Arbeit wechseln, aber nicht mit Drogen vollgepumpt die Verantwortung für die Gesundheit und das Leben von Menschen übernehmen.

> Theoretisch weiß ja jeder, daß Alkohol
> ungesund ist. Punkt. Das mit dem Gesundheitseffekt ist Blödsinn

Nein, ist es nicht. Wein enthält durchaus gesundheitsfördernde Stoffe. Gut, vielleicht sollte man der Vollständigkeit halber erwähnen, dass die gleichen gesundheitsfördernden Stoffe auch in Traubensaft enthalten sind...

> Alkohol gilt eben immer noch als "gesellschaftlich akzeptierte"
> Droge, genauso wie XL-Portionen ungesunden Essens, Nikotin (in
> den 20er bis in die 80er Jahre völlig akzeptabel) jedoch wird
> nun verfemt.

Das ist tatsächlich ein interessantes Phänomen. Wenn man mit mehreren Leuten im Restaurant am Tisch sitzt und rausgeht um zu rauchen, kommen sofort unzählige mahnende Stimmen: "Wie kann man nur rauchen? Was du deiner Gesundheit damit antust! Das ist so schädlich." usw.

Was würde die Tischrunde wohl sagen, wenn ich zu den am Tisch sitzenden Gästen mit einem BMI von 30 oder mehr sagen würde "Wie kann man nur so dick sein? Was du deiner Gesundheit damit antust! Das ist so schädlich."

> Aber die Alkohollobby und die Lebensmittelkonzerne waren eben
> schlauer und gerissener als die Tabaklobby.

Wohl wahr.

Alex
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 11:49
Alexander schrieb:

> Was würde die Tischrunde wohl sagen, wenn ich zu den am Tisch
> sitzenden Gästen mit einem BMI von 30 oder mehr sagen würde
> "Wie kann man nur so dick sein? Was du deiner Gesundheit damit
> antust! Das ist so schädlich."


Hihi, irgendwie lustige Vorstellung, mach das doch mal und erzählt wie die Leute darauf reagiert haben (wenn Du dann überhaupt noch schreiben kannst*g*)



Lg Sportkatze

26 Jahre alt
1,70 m groß

Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 13:04
Sportkatze83 schrieb:

> Natürlich will ich Dich nicht vom Rauchen abbringen, man kann
> einen Raucher auch gar nicht davon abbringen, wenn er es nicht
> selber will (haben auch schon einige bei mir damals versucht).

Ich find das echt lieb von allen hier - und richtig süß *g* Na klar, wenn man selbst nicht davon überzeugt ist, daß man es aufgeben sollte, dann nützen auch die klügsten und bestgemeinten Ratschläge nix ... wie bei allem im Leben.

> Mich hat es nur sehr gewundert dass Du das Rauchen nicht so eng
> siehst, da Du ja sonst schon eine sehr "gesunde " Einstellung
> hast und auf Deinen Körper achtest (wahrscheinlich mehr als
> Deine Kollegen). Aber ich behaupte jetzt einfach mal dass eine
> Zigarette weitaus ungesünder ist als ein Burger.

Ja mei. Rauchen ist extrem ungesund. Dessen bin ich mir voll und ganz bewußt. Auch weil ich ja in meinem Beruf ebds. den Patienten immer wieder "unter die Nase reibe" (als einen Risikofaktor für unzählige Krankheiten...). Jedoch bin ich der festen Überzeugung, daß maßvoller (verantwortungsvoll paßt hier eher schlecht *g*) Umgang mit den Suchtmitteln Alkohol und Nikotin schlecht, aber immer noch besser als (exzessiver) Mißbrauch ist. Und da ich einen (sonst) außerordentlich gesunden Lebenswandel habe, so z. B. Sport treibe, Alkohol wirklich äußerst selten trinke, gesund esse, Fast Food nur höchstens ein oder zwei mal im Jahr esse (nämlich im äußersten Notfall) und auch sonst was Gesundheit betrifft, eher vorbildlich bin, sehe ich das mit den (jetzt 3 bis 5) Zigaretten (pro Tag) nicht sooo eng. Bei einem halben oder einem Päckchen pro Tag wär ich sicher nicht so gelassen. Und wenn jemand Übergewicht, Arteriosklerose, Bluthochdruck und ähnliche Nettigkeiten hat, dann werd ich auch grantig, wenn er meint, das Rauchen nicht aufgeben zu müssen!

Und was den Burger betrifft ... das kommt auf den Burger an. Das Fleisch enthält auch (in Verbindung mit dem billigen Öl) krebserregende Stoffe, die gehärteten Fette sind auch nicht so der Hit und die Fettmenge, die bei manchen Burgern schnell mal 40 g (!!!) überschreiten kann (und da sind dann die Pommes noch nicht dabei) ist sicher auch nicht gerade gesundheitsfördernd!

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 13:14
suessemaus schrieb:

> Das Fleisch enthält auch (in Verbindung mit dem billigen Öl)
> krebserregende Stoffe, die gehärteten Fette sind auch nicht so
> der Hit und die Fettmenge, die bei manchen Burgern schnell mal
> 40 g (!!!) überschreiten kann (und da sind dann die Pommes noch
> nicht dabei) ist sicher auch nicht gerade gesundheitsfördernd!

Ja, diese Argumentation kenne ich noch aus meiner Raucherzeit: "Warum soll ich mit dem Rauchen aufhören, wo doch X, Y und Z auch schädlich sind?" ;-)

Alex
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 13:14
Alexander schrieb:

> suessemaus schrieb:
>
> > Alexander schrieb:
> >
> > > Gerade DAS ist doch ein Argument fürs Nichtrauchen.
> > > Nichtraucher sind wesentlich leistungsfähiger und
> > > stressresistenter.
> >
> > Naja, das kann ich nicht bestätigen. Rauchen (Nikotin) und
> > Kaffee (Koffein) geben kurze, intensive Leistungsschübe,
>
> eben - sie geben kurze Leistungsschübe.
> Leistungsfähigkeit definiert sich aber nicht über einen
> Zeitraum von ein paar Minuten. Wenn als Folge der Substanzen,
> die die kurzfristige Leistungsfähigkeit erhöhen die mittel-
> oder langfristige Leistungsfähigkeit nachlässt, ist die Summe
> ein Leistungsabfall.

Ja, aber in DEM bestimmten Moment ist schnelle Energie gefragt. Eine langfristige Leistungsfähigkeit könnte nur eine (lange) Ruhephase bringen.
Und das ist auch ein Grund, warum in der Nacht die meisten ärztlichen Fehler passieren.

> > Und die Ärzte (v.
> > a. Anästhesisten), die tablettensüchtig sind, machen das auch
> > nicht aus Jux oder weil sie eben leichter rankommen, sondern
> > weil sie einfach durch die Umstände im Gesundheitswesen
> völlig
> > (psychisch und physisch) überfordert sind.
>
> Wer von seiner Arbeit überfordert ist, sollte die Arbeit
> wechseln, aber nicht mit Drogen vollgepumpt die Verantwortung
> für die Gesundheit und das Leben von Menschen übernehmen.

Eben das machen immer mehr Ärzte. Deshalb gibt es in vielen Krankenhäusern einen eklatanten Ärztemangel, was die zurückgebliebenen Ärzte zwingt, eben noch mehr Streß zu bewältigen.
Bitte sei so lieb, und sprich nicht so apodiktisch über Dinge, von denen Du (offensichtlich) keine Ahnung hast. Wer im Krankenhaus arbeitet, der weiß, was ich meine.

Wer weiß, vielleicht wirst Du ja in 20 Jahren nur noch gegen Barzahlung (das sind dann locker ¤ 50 000 für eine kleinere OP) in den Genuß einer einigermaßen zeitnahen und angemessenen Krankenhausbehandlung kommen, wenn sich nämlich die gestreßten und miserabel bezahlten Ärzte (die jetzt noch "unverständlicherweise" hier in Dtl. sind) nach England, Norwegen, Schweden etc. abgesetzt haben, wo sie entspanntere Arbeitszeiten haben und besser verdienen...

> > Theoretisch weiß ja jeder, daß Alkohol
> > ungesund ist. Punkt. Das mit dem Gesundheitseffekt ist
> Blödsinn
>
> Nein, ist es nicht. Wein enthält durchaus gesundheitsfördernde
> Stoffe. Gut, vielleicht sollte man der Vollständigkeit halber
> erwähnen, dass die gleichen gesundheitsfördernden Stoffe auch
> in Traubensaft enthalten sind...

Alkohol ist GIFT! Also toxisch für den Körper. Wenn ich Arsen mit dem Saft einer Zitrone vermenge, macht es das auch nicht zum gesunden Lebensmittel ... auch wenn Vit. C enthalten ist.

> Was würde die Tischrunde wohl sagen, wenn ich zu den am Tisch
> sitzenden Gästen mit einem BMI von 30 oder mehr sagen würde
> "Wie kann man nur so dick sein? Was du deiner Gesundheit damit
> antust! Das ist so schädlich."

Die sind genervt und ignorieren es - und im Extremfall "fressen" sie doppelt so viel, um zu demonstrieren, daß es sie nicht kratzt. Meine Erfahrung jedenfalls (und ich hab's echt nett und feinfühlig formuliert...)

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 13:26
Alexander schrieb:

> Ja, diese Argumentation kenne ich noch aus meiner Raucherzeit:
> "Warum soll ich mit dem Rauchen aufhören, wo doch X, Y und Z
> auch schädlich sind?" ;-)
>
> Alex

:-) Tja - irgendwas Ungesundes muß ich doch auch machen, wo ich Fast Food, Pizza und Cola ekelig finde *g*

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 14:06
suessemaus schrieb:

> Alexander schrieb:
>
> > eben - sie geben kurze Leistungsschübe.
> > Leistungsfähigkeit definiert sich aber nicht über einen
> > Zeitraum von ein paar Minuten. Wenn als Folge der Substanzen,
> > die die kurzfristige Leistungsfähigkeit erhöhen die mittel-
> > oder langfristige Leistungsfähigkeit nachlässt, ist die Summe
> > ein Leistungsabfall.
>
> Ja, aber in DEM bestimmten Moment ist schnelle Energie gefragt.

In DEM Moment ist Traubenzucker ein schnellerer, gesünderer und wesentlich effektiverer Energielieferant.

> Eine langfristige Leistungsfähigkeit könnte nur eine (lange)
> Ruhephase bringen.

Noch effektiver wäre ein gesünderer (AKA drogenfreier) Lebenswandel.

> > Wer von seiner Arbeit überfordert ist, sollte die Arbeit
> > wechseln, aber nicht mit Drogen vollgepumpt die Verantwortung
> > für die Gesundheit und das Leben von Menschen übernehmen.
>
> Eben das machen immer mehr Ärzte. Deshalb gibt es in vielen
> Krankenhäusern einen eklatanten Ärztemangel, was die
> zurückgebliebenen Ärzte zwingt, eben noch mehr Streß zu
> bewältigen.

Ich habe viele Jahre im Krankenhaus gearbeitet. Und dort habe ich Pflegepersonal und Ärzte kennengelernt, die von ihrem Job überfordert waren und solche, die vom gleichen(!) Job nicht überfordert waren.

> Bitte sei so lieb, und sprich nicht so apodiktisch über Dinge,
> von denen Du (offensichtlich) keine Ahnung hast. Wer im
> Krankenhaus arbeitet, der weiß, was ich meine.

Ich habe lange im Rettungsdienst gearbeitet. Daher weiß ich aus eigener Erfahrung, was 72-Stunden-Schichten sind. Und auch hier gab es Kollegen, die den psychischen und physischen Belastungen gewachsen waren und solche, die diesen Belastungen nicht gewachsen waren.

Wie gesagt, wer einen Beruf ausübt, dem er nicht gewachsen ist, sollte seine Berufswahl überdenken. Das gilt nicht nur für Ärzte sondern für alle anderen Jobs auch.

> Wer weiß, vielleicht wirst Du ja in 20 Jahren nur noch gegen
> Barzahlung (das sind dann locker ¤ 50 000 für eine kleinere OP)
> in den Genuß einer einigermaßen zeitnahen und angemessenen
> Krankenhausbehandlung kommen, wenn sich nämlich die gestreßten
> und miserabel bezahlten Ärzte (die jetzt noch
> "unverständlicherweise" hier in Dtl. sind) nach England,
> Norwegen, Schweden etc. abgesetzt haben, wo sie entspanntere
> Arbeitszeiten haben und besser verdienen...

Wie du schon geschrieben hast, soooo pardiesisch sind die Zustände dort wohl nicht, wenn das Gros lieber in DE arbeitet.

> Alkohol ist GIFT! Also toxisch für den Körper. Wenn ich Arsen
> mit dem Saft einer Zitrone vermenge, macht es das auch nicht
> zum gesunden Lebensmittel ... auch wenn Vit. C enthalten ist.

Aber Arsen mit Vitmain C ist gesünder als Arsen ohne Vitamin C. Nach dem Prinzip stellt man Süßigkeiten her. Oder willst du etwas behaupten, Nimm 2-Bonbons und Kindermilchschnitte seien gar nicht so gesund, wie man es uns in den abendlichen 30 Sekunden "Produktinformation" erzählt??????

Alex
Re: Modelmaße?
19. Mrz 2008 14:57
Alexander schrieb:

> In DEM Moment ist Traubenzucker ein schnellerer, gesünderer und
> wesentlich effektiverer Energielieferant.
>
> > Eine langfristige Leistungsfähigkeit könnte nur eine (lange)
> > Ruhephase bringen.
>
> Noch effektiver wäre ein gesünderer (AKA drogenfreier)
> Lebenswandel.

Der wenig (negativen) Streß beinhaltet.

> Ich habe viele Jahre im Krankenhaus gearbeitet. Und dort habe
> ich Pflegepersonal und Ärzte kennengelernt, die von ihrem Job
> überfordert waren und solche, die vom gleichen(!) Job nicht
> überfordert waren.

Das stimmt. Aber in den letzten 10 Jahren hat sich die Situation eklatant verschlechtert (personell und finanziell) und das vermindert auch die Motivation (und damit die Leistungsfähigkeit) der Ärzte und des Pflegepersonals.

> Ich habe lange im Rettungsdienst gearbeitet. Daher weiß ich aus
> eigener Erfahrung, was 72-Stunden-Schichten sind. Und auch hier
> gab es Kollegen, die den psychischen und physischen Belastungen
> gewachsen waren und solche, die diesen Belastungen nicht
> gewachsen waren.

Kein normaler Mensch sollte "den psychischen und physischen Belastungen gewachsen" sein müssen. 72 Std. Schichten sind Körperverletzung und haben nichts mehr mit menschenwürdigen Arbeitsbedingungen zu tun!

> Wie gesagt, wer einen Beruf ausübt, dem er nicht gewachsen ist,
> sollte seine Berufswahl überdenken. Das gilt nicht nur für
> Ärzte sondern für alle anderen Jobs auch.

Aber Ärzte haben eine Ausbildungszeit von bis zu 14 Jahren (mit Facharzt etc.) hinter sich - dann den Beruf zu wechseln (nach einer extrem teuren Ausbildung! und evtl mit einer Familie im Hintergrund) erfordert mehr als die Einsicht, daß man überfordert ist.

> Wie du schon geschrieben hast, soooo pardiesisch sind die
> Zustände dort wohl nicht, wenn das Gros lieber in DE arbeitet.

Und warum arbeiten sie in Dtl.? Weil sie hier ihre Familie haben oder nicht (wie heutzutage gefordert) frei verfügbares und mobiles Arbeits"material". Dafür arbeiten aka "jobben" viele die WE als Operateur oder Importarzt in England. Damit sie finanziell über die Runden kommen. Wenn das ein Leben sein soll, dann weiß ich nicht, in was für einer Welt wir leben...

> Aber Arsen mit Vitmain C ist gesünder als Arsen ohne Vitamin C.
> Nach dem Prinzip stellt man Süßigkeiten her. Oder willst du
> etwas behaupten, Nimm 2-Bonbons und Kindermilchschnitte seien
> gar nicht so gesund, wie man es uns in den abendlichen 30
> Sekunden "Produktinformation" erzählt??????
>
> Alex

;-) Schau mal hier. Gruselig...

suessemaus



I didn't fight my way to the top of the food chain to be a vegetarian.
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Die letzten Kommentare

alle Kommentare zeigen ...

Fettrechner.de
Montag, 05. Februar 2024 um 12:26 Uhr
Das freut uns sehr, dass es dir geschmeckt hat. :-) [weiterlesen]

Philomene
Dienstag, 30. Januar 2024 um 19:11 Uhr
Ich habe heute zum ersten Mal dieses Rezept ausprobiert ? Es hat fantastisch geschmeckt [weiterlesen]

Nursen
Mittwoch, 24. Januar 2024 um 21:39 Uhr
Ich habe auch 95 kg. bin weiblich, nicht sehr groß und nicht mehr sehr jung. Zu Testzwecken habe ich das Alter niedriger eingetragn, die Größe geändert. Mehrmals gerechnet. Bei dem Gewicht zeigt ... [weiterlesen]

Swetik
Dienstag, 16. Januar 2024 um 17:53 Uhr
Der Rechner ist komisch, weil er stehts 2.849 kcal bei 95kg als Grundverbrauch einstellt. Dabei sagt mir meine Waage und mein Handy, dass der Grundverbrauch gerade bei 1660 kcal ist. Wiher kommt die ... [weiterlesen]

Günther
Montag, 15. Januar 2024 um 16:06 Uhr
Ob ich ab heute 12 cm schaffe? [weiterlesen]

kalinadimi
Samstag, 13. Januar 2024 um 16:11 Uhr
Ich habe eine Frage bezüglich Points. Habe gerade ein Rezept eingegeben. Nach P alt -14,9 Punkte, nach P neu -O Punkte?? Gleichzeitig komme ich auf lediglich 790 kcal, was sehr wenig ist - und ... [weiterlesen]

alle Kommentare zeigen ...

Kalorienrechner zum Abnehmen

Es gibt nichts, was du mit dem Fettrechner nicht ausrechnen kannst. Antworten auf deine Fragen bieten dir die verschiedenen Kalorienrechner. Hier findest du eine Liste aller Kalorienrechner und ein Suchfeld, in das du eingeben kannst, was du berechnen willst:

Alle Kalorienrechner ...

Seiteninhalte

Sport- und Abnehmpläne

Lob, Tadel, Wünsche und Fragen an den Fettrechner

Bitte lass uns wissen, wenn wir etwas verbessern können oder wenn dir etwas fehlt. Solltest du ein Lebensmittel nicht finden, kannst du uns das mitteilen auf der Seite fehlendes Lebensmittel melden.


Kalorienrechner Lebensmittel

Die nachfolgenden Lebensmittel Kalorienrechner bieten dir einen groben Überblick über den Energiegehalt selbst zusammengestellter Mahlzeiten:

Fasching/Karneval

Lebensmittel Kalorienrechner Fasching/Karneval

Fruehstueck

Lebensmittel Kalorienrechner Fruehstueck

Hamburger

Lebensmittel Kalorienrechner Hamburger

Imbiss

Lebensmittel Kalorienrechner Imbiss

Pizza

Lebensmittel Kalorienrechner Pizza

Weihnachtsmarkt

Lebensmittel Kalorienrechner Weihnachtsmarkt

Salat

Lebensmittel Kalorienrechner Salat

Müesli

Lebensmittel Kalorienrechner Müesli