Was ist der Body-Waist-Index?

Kurze Antwort: es gibt keinen Body-Waist-Index. Aber es gibt eine "Waist-To-Hip Ratio".

Die letzten Jahre oder gar Jahrzehnte hat sich der Body-Mass-Index (BMI) eingebürgert als das Maß dafür, ob man Übergewicht, Normalgewicht oder Untergewicht hat. Allerdings ist dieser Wert für die Beurteilung des gewichts einer einzelnen Person ziemlich untauglich. Denn er berücksichtig nur, wie schwer jemand ist. Er berücksichtigt nicht, woher das Gewicht kommt.

Nehmen wir als Beispiel den Boxer Wladimir Klitschko. Der bringt bei einer Größe von 1,98 m ein Gewicht von 109 kg auf die Waage. Laut BMI-Rechner ergibt das einen BMI von 27,8. Damit würde Wladimir Klitschko als übergewichtigt gelten. Schlimmer noch - er würde sogar an einer Vorstufe der Adipositas (Fettsucht) leiden (Link zu Klitschkos BMI).

Fett oder Muskeln?

Dass Klitschko nicht übergewichtig ist, leuchtet ein. Zur Beurteilung, ob jemand übergewichtig ist, darf man eben nicht nur das Gewicht berücksichtigen sondern muss auch die Ursache für das (hohe) Gewicht kennen. Klitschkos Gewicht stammt von Muskeln und nicht von Fett. Das aber berücksichtigt der BMI nicht.

Die bessere Lösung

Einen sinnvolleren Wert zur Beurteilung Deines Gewichts erhältst Du, wenn Du den Körperumfang misst. Und zwar dort, wo sich bevorzugt das Körperfett absetzt: nämlich an Hüfte und Taille.

Wenn Du also den Umfang der Hüfte misst und denn Umfang der Taille, erhältst Du einen wesentlich bessern Eindruck davon, ob Du übergewichtig, normalgewichtig oder untergewichtig bist. Allerdings genügt es nicht, nur den Umfang in cm zu vewerten. Denn ein großer, kräftiger Mensch hat natürlich einen größeren Taillen- und Hüftumfang als ein zierlicher gebauter Mensch.

Deswegen setzt man noch den Hüftumfang und den Taillenumfang ins Verhältnis zueinander und erhält so eine ziemlich genaue Einschätzung seines Gewichts.

Rechnet man

Taillenumfang geteilt durch Hüftumfang

erhält man einen Wert, der als WHR bezeichnet wird. Das ist die Abkürzung für "Waist to Hip Ratio" und heißt auf deutsch "Taille Hüfte Verhältnis". Den Begriff "Body-Waist-Index" der in der eingangs gestellten Frage verwendet wurde, gibt es nicht. Richtig ist der Begriff Waist-to-Hip-Ratio (WHR).

Wie hoch Dein persönlicher WHR ist, kannst Du mit unserem WHR-Rechner ausrechnen.

Zum WHR-Rechner ...

Artikel teilen:

0 Kommentare


Schnell, viel und dauerhaft abnehmen?

Wie kann man schnell, viel und dauerhaft abnehmen? Wer abnehmen will, sollte sich Folgendes immer vor Augen halten: Abnehmen kann man: ...

Grundumsatz berechnen

Was ist der Grundumsatz? Jedes Lebewesen benötigt zur Aufrechterhaltung aller Funktionen Energie. Selbst wenn Du schläfst benötigt Dein ...

Was ist der Body-Waist-Index?

Kurze Antwort: es gibt keinen Body-Waist-Index. Aber es gibt eine "Waist-To-Hip Ratio". Die letzten Jahre oder gar Jahrzehnte hat sich der ...

Wie viel wiegt eine Kiwi?

Suchst Du die Kalorien von Kiwi, findest Du meisten die Angaben für 100 g (100 g Kiwi haben etwa 60 kcal). Da eine Kiwi normalerweise ...

Lob, Tadel, Wünsche und Fragen an den Fettrechner

Bitte lass uns wissen, wenn wir etwas verbessern können oder wenn Dir etwas fehlt. Solltest Du ein Lebensmittel nicht finden, kannst Du uns das mitteilen auf der Seite fehlendes Lebensmittel melden.


Seiteninhalte

Sport- und Abnehmpläne

Kalorienrechner