Reis Kalorien

Es gibt jede Menge unterschiedliche Reissorten. Eines haben jedoch alle Reissorten gemeinsam: Sie haben fast alle die gleichen Kalorien. Das siehst Du in dieser Tabelle mit Kalorien verschiedener Reissorten:

Kalorien verschiedener Reissorten
Spitzen-Langkornreis 100 g 343 kcal
Risotto Reis Carnaroli 100 g 349 kcal
Risotto Reis Carnaroli 100 g 349 kcal
Basmati Reis 100 g 349 kcal
Himalaya Basmati Vollkorn Reis 100 g 351 kcal
Sushi-Reis asiatischer Klebreis 100 g 352 kcal
Bio Rundkorn Naturreis 100 g 352 kcal
Texmati weißer Reis 100 g 352 kcal
Risotto Reis Riso Arborio 100 g 356 kcal
Langkornreis braun 100 g 361 kcal
Texmati brauner Reis 100 g 374 kcal

Anbau, Ernte und Verarbeitung von Reis

Für die Hälfte aller Menschen auf der Erde ist Reis die Nahrungsgrundlage. Den frisch geernteten Rohreis nennt man Paddy-Reis. Er ist ungenießbar und muss zuerst gereinigt werden. Dazu werden erst einmal die harten Strohhülsen entfernt.

Nach dem Entfernen der Strohhülsen wird die Samenschale mit dem Keim sichtbar. Der Reis heißt jetzt Braunreis oder Naturreis (Vollreis oder auch Cargo-Reis). Im nächsten Schritt schleift man das Silberhäutchen (= die Samenschale) mitsamt dem Keim teilweise oder komplett ab. Anschließend wird das Korn poliert. Bei dieser Prozedur verliert der Reis zum größten Teil die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe.

Als Ergebnis enthält man den weißen Reis (Patna-Reis genannt). Dieser Patna-Reis hat die Eigenschaft, beim Kochen trocken und körnig zu werden. Wenn man diesen Reis vorkocht, erhält man den sog. Schnellkochreis. Schnellkochreis hat den Vorteil, dass er schon nach drei bis fünf Minuten kochen gar ist.

Damit beim Reis nicht - wie oben beschrieben - die ganzen Mineralstoffe und Vitamine verloren gehen, wurde ein Verfahren erfunden, durch das diese Nährstoffe weitgehend erhalten bleiben: das sog. Parboiling. Beim Parboiling wird der frisch geerntete Paddy Reis unter Druck eingeweicht. Dadurch werden die Nährstoffe in das Reiskorn gepresst. Die Silberhaut enthält nun keine Nährstoffe mehr. Daher kann das Reiskorn im Anschluß ohne großen Nährstoffverlust geschliffen und poliert werden.

Reisarten

Reis teilt man je nach Form und Größe des einzelnen Reiskorns ein in
  • Langkornreis
  • Mittelkornris
  • Kurzkornreis oder Rundkornreis

Langkornreis ist ein Reis, bei dem das Reiskorn etwa vier- bis fünfmal so lange wie breit ist. Beim Kochen bleibt er locker und körnig. Eine spezielle Form des Langkornreises ist der Basmati-Reis. Er hat einen leicht nussigen Geschmack. Basmati-Reis lässt man länger reifen, weil er dadurch würziger und aromatischer wird.

Eine amerikanische Reissorte ist der Texmati. Er wurde gezüchtet, um dem Basmati-Reis Konkurrenz zu machen. Er ist außerhalb Amerikas kaum zu bekommen. Macht aber nichts - Basmati-Reis schmeckt eh besser.

Kleiner und klebriger als der Langkornreis ist der Mittelkornreis. Der Mittelkornreis spielt aber in der europäischen Küche keine Rolle.

Beim Rundkornreis sind die Reiskörner etwa so lange wie sie breit sind. Er enthält mehr Stärke als Langkornreis. Beim Kochen wird Rundkornreis ziemlich klebrig und weich. Man kann ihn gut formen und er eignet sich hervorragend für Puddings. Rundkornreis ist der Reis, der für italienische Risottos verwendet wird. Speziell der Arborio Reis wird für Risottos verwendet. Dabei handelt es sich um eine Sorte mit großen, rundlichen Körnern. Im Gegensatz zu anderen Reissorten wird Arborio Reis auch dann nicht breiig, wenn man ihn lange kocht. Zudem nimmt er sehr gut Saucen auf.

Rundkornreis wird auch für die Bereitung von Sushi verwendet. Dabei wird der Reis mit Reisessig vermischt. Die spanische Paella wird ebenfalls mit Rundkornreis zubereitet.

Der klebrige Glutenreis (auch weißer Klebreis genannt) lässt sich sehr gut formen. Er wird vor allem für Babynahrung, Süßspeisen und ebenfalls für Sushi und Sashimi verwendet.

Artikel teilen:

0 Kommentare


Gelten die angegebenen Nährwerte für rohe oder gekochte Ware?

Sämtliche Nährwerte beziehen sich - wenn nicht anders angegeben - auf rohe Ware. Je nach Nahrungsmittel kann sich der Energiegehalt pro 100 ...

FAQ: Was bedeuten „P neu“ und „P alt“ auf der Berechnung?

Der Wert P alt ist das Ergebnis einer Berechnung, mit der der Anteil der Kohlenhydrat-Kalorien Deiner Nahrung und der Anteil der ...

Waist to Height Ratio berechnen

Das Verhältnis von Taille zu Körpergröße ist geeignet, um herauszufinden, ob Du für Deine Größe zu viel Fett am Bauch hast (bzw. ob Du für ...

Geht Fettabbau und Muskelaufbau gleichzeitig?

Geht Fettabbau und Muskelaufbau gleichzeitig? Häufig liest man im Internet, dass Muskelaufbau und Fettabbau nicht gleichzeitig geht. Auch ...

Lob, Tadel, Wünsche und Fragen an den Fettrechner

Bitte lass uns wissen, wenn wir etwas verbessern können oder wenn Dir etwas fehlt. Solltest Du ein Lebensmittel nicht finden, kannst Du uns das mitteilen auf der Seite fehlendes Lebensmittel melden.


Seiteninhalte

Sport- und Abnehmpläne

Kalorienrechner