Fettgehalt von Käse

geschrieben von Susanne 
Fettgehalt von Käse
16. Juni 2003 09:41
Hallo1
Ich bin etwas verwirrt, was die Angabe vom Fettgehalt auf den Käsepackungen angeht ... manchmal steht da Prozent i.Tr. und dann wieder absolut ... welche Werte wären denn gut?
Wir haben z.B. gerade von "Hochland So Leicht So Gut Gouda" hier, der hat pro 100 g 17 g Fett und 272 kcal. Oder kennt ihr den "fitline" von Aldi? Wie ist es mit dem?

Viele Grüße, Susanne
Brendan
Re: Fettgehalt von Käse
16. Juni 2003 10:51
Also, "i.Tr." bedeutet "Fettgehalt in Trockenmasse". Das kann man umrechnen in "Fett absolut". Weiß jetzt leider die Formel nicht. Allerdings, ist der absolute Fettgehalt natürlich leichter abzulesen. Ich würde sagen, bei Käse ist bis zu 17% Fett absolut okay (das sind die Werte von Du Darfst Käse).

Drunter liegen z.B.:

verschiedene Light-Camemberts (meist zw. 12-14%)
Frischkäse (zw. 0,2% - 16%)
usw.

Musst dich nur mal umschauen - gibt sehr viele Light Käsesorten, die auch gut schmecken!
Fettangaben
16. Juni 2003 11:01
Zu diesem Thema auf der Seite: www.tippscout.de ein Beitrag
#
(Zitatanfangsmiling smiley

Wie fett ist Käse wirklich?
Wer auf seine Linie achten will, muss wissen wieviel Fett er zu sich nimmt. Bei Käse kann das mitunter schwierig werden. Denn es sind zwei verschiedene Fettgehalt-Angaben zulässig. Zum einen der "absolute Fettgehalt" und zum anderen der "Fettgehalt in der Trockenmasse" (Fett i. Tr.).

Sind zwei Käsesorten unterschiedlich ausgezeichnet, ist es praktisch unmöglich festzustellen, welcher der beiden Käse weniger Fett enthält. Deshalb sollten Sie unbedingt darauf achten, welcher Fettgehalt angegeben ist.

Dazu ein Beispiel:
Edamerkäse hat in der Tockenmasse 30 Prozent Fett. Der absolute Fettgehalt liegt bei 15 Prozent. Ein Frischkäse mit 40 Prozent Fett in der Trockenmasse hat 12 Prozent Fettanteil absolut.

Betrachtet man den Fettanteil in der Trockenmasse, scheint der Edamer die gesündere, weil fettärmere Wahl zu sein. Tatsächlich aber ist der Frischkäse die bessere Alternative wenn man abnehmen will. Der Grund: Absolut hat er lediglich 12 Prozent Fett. Das sind bei 100 Gramm Käse lediglich 12 Gramm verglichen mit 15 Gramm beim Edamer.

Die Verkäuferin in der Käse-Frischwarenabteilung beim Supermarkt HL teilt mit, dass es eine Vorschrift gibt, wonach sie Ihren Käse nach Trockenmasse auszeichnen müsse (30 % Fettgehalt). Zwei Meter nebendran liegen im Regal fein säuberlich abgepackte Käsesorten von DU DARFST mit der Grosslettrigen Aufschrift 17 % Fettgehalt absolut. Da praktisch kein Kunde den Unterschied zwischen diesen unterschiedlichen Fettangaben kennt und beurteilen kann (ABSOLUT oder IN TROCKENMASSE), wird jeder Figurbewusste Käufer den Käse kaufen mit dem nominal niedrigeren Fettgehalt, obwohl dieser durchaus fetter sein kann und häufig auch ist wie der andere Käse. Es handelt es sich hierbei um Etikettenschwindel und Willkür. Die einen müssen offenbar nach Trockenmasse deklarieren, die anderen nicht.
Das ist eine Irreführung der Käufer und Wettbewerbsverzerrung.

## (Zitatende).

Ich hab das direkt mal verglichen - der leckere "Vollfettkäse" mit 40-50% Fett in Tr. ist im Prinzip kaum fetter als der fitline mit 17% Fett absolut.

Deshalb esse ich Hartkäse "normal" - eben in Maßen, nicht zentimeterdick auf dem Brot. Und ohne Streichfett, versteht sich.

Gruß Ella
Faustregel
16. Juni 2003 11:05
auf www.geramont.de fand ich folgendes:

# (Zitatanfang)

Um den absoluten Fettgehalt ungefähr abschätzen zu können, kann man sich folgende Faustregel merken:
% Fett i. Tr. geteilt durch 2.

## (Zitatende)


Also umgekehrt auch: Fettgehalt absolut x 2 = Fettgehalt in Trockenmasse

Gruß Ella
Genauere Rechnungsformeln
16. Juni 2003 11:07
aus einem Käselexikon

[www.kaese-aus-frankreich.de]

# (Zitatanfang)


Manche Käse enthalten zusätzlich die Angabe des tatsächlichen (absoluten) Fettgehalts. Aber das ist nur ein Näherungswert. Wer gerne rechnet, kann diesen Näherungswert selbst ermitteln.

Dafür den Fett-i.-Tr.-Gehalt multiplizieren bei
* Frischkäse mit 0,3
* Weichkäse mit 0,5
* halbfester Schnittkäse mit 0,55
* Schnittkäse mit 0,6
* Hartkäse mit 0,65
* Schmelzkäse mit 0,5

In unserem Beispiel: Bonbel, halbfester Schnittkäse, 50 % Fett i. Tr., sähe die Rechnung also folgendermaßen aus: 50 % X 0,55 = 27,5 % Fett absolut

## (Zitatende)
Fettgehaltsstufen
16. Juni 2003 11:28
auch aus der "Käse aus Frankreich" website:

Manchmal findet sich anstatt der Fett i. Tr.-Angabe z. B. folgende Kennzeichnung: Schnittkäse, Rahmstufe. "Rahmstufe" bezeichnet in diesem Fall die Fettgehaltstufe, die bei dieser Angabe mindestens 50 % Fett i. Tr. betragen muss.

Hier zeigt sich der Gesetzgeber großzügig und besteht nur darauf, dass entweder in der einen (Fett in der Trockenmasse) oder in der anderen (Fettgehaltstufe) Weise etwas über den Fettgehalt ausgesagt werden muss.

Folgende Fettgehaltstufen gibt es:
* Doppelrahmstufe: mindestens 60 %, höchstens 87 % Fett i. Tr.
* Rahmstufe: mindestens 50 % Fett i. Tr.
* Vollfettstufe: mindestens 45 % Fett i. Tr.
* Fettstufe: mindestens 40 % Fett i. Tr.
* Dreiviertelfettstufe: mindestens 30 % Fett i. Tr.
* Halbfettstufe: mindestens 20 % Fett i. Tr.
* Viertelfettstufe: mindestens 10 % Fett i. Tr.
* Magerstufe: weniger als 10 % Fett i. Tr.


Gruß Ella

Hallo Ella,

danke für die umfangreichen Informationen. Ich hatte die letzten Wochen ganz auf Käse verzichtet, weil ja jeder Käse deutlich mehr Fett enthält als die verschiedenen fettarmen Wurstsorten. Dabei habe ich immer so gern Käse gegessen. Ich hatte dann mal einen "Du darfst"-Käse mit 17 % Fett absolut versucht. Er hatte allerdings eher nach nichts geschmeckt (und dabei hatte ich ihm ausreichend Zeit zum atmen gegeben). Jetzt hatte ich einen ganz normalen Käse (Fol Epi - Dreiviertelfettstufe - 14% Fett absolut, % in der Trockenmasse war auch noch angegeben, habe ich aber vergessen) versucht. Der schmeckte schon besser, ist aber einfach immer noch nicht der Renner.

Wahrscheinlich ist das beim Käse anders als bei der fettarmen Wurst, die mir eigentlich noch schmeckt. Käse braucht wohl ausreichend Fett um noch zu schmecken. Ich werde mir jetzt hin und wieder mal ein Käsebrot der Vollfettstufe gönnen. Nicht so oft wie früher, dann wird das hinkommen.

Bis dann

Eveline
Probier mal, falls du Camembert magst, den "Geramont Light" (mit 12% Fett absolut) - der ist echt hammer! Schmeckt zigfach besser als der von Du Darfst (mit 2 % mehr Fett sogar *g*).
ich könnt noch "le rustique" legère empfehlen.
Geramont ist zwar gegenüber der "Du Darfst"-Plörre ein echter Fortschritt, dieser aber schmeckt richtig kräftig und lecker und man schmeckt eigentlich keinen Unterschied zu seinem Vollfettkollegen. Vom Fettgehalt gleicht er etwa dem Gerament. Leider gibts ihn aber wohl nicht überall.

Greetz,
Frank
Danke für die Tipps
18. Juni 2003 08:00

Ich werde eure Anregungen beim nächsten Einkauf mitnehmen. Meinen Käsekonsum einzuschränken ist so ziemlich das Nachteiligste bei der fettarmen Ernährung. Es gibt so wunderbare Ziegen- und Schafskäse, mit oder ohne Schimmel, mild oder würzig... *schwelg*
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen