Körperfettgehalt

geschrieben von mirco 
Körperfettgehalt
29. Dezember 2003 21:30
HAllo !
Wir haben zu Hause eine Körperfettwage.
Dort müssen Alter Größe und Geschlecht eingegeben werden.
Nun hatte ich in der letzten Woche Geburtstag.
Also habe ich die ALtersangabe von 16 auf 17 umgestellt.
Wieso hab ich jetzt auf einmal 19,5% Körperfett anstatt 22
als 16jähriger. Als 11 jähriger hätte ich sogar 30%!
Und die 2. Frage wäre welcher Körperfettanteil denn
optimal wäre .
Danke im vorraus !
Re: Körperfettgehalt
30. Dezember 2003 08:14
Da habe ich auch mal ne Frage zu.
Bei mir kann man einstellen ob man Sportler ist oder nicht.
WEnn ich das einstelle habe ich bei Sportler 10 % weniger Fett als bei Nichtsportler.
verstehe ich aber nicht, denn woher weiß die Waage denn ob ich sportler bin oder nicht und was versteht die denn unter Sportler. Und ich denke die mißt durch die Fußsohlen das Körperfett und das muss die doch so erkennen können oder nicht?

Das passt alles irgendwie nicht so richtig zusammen.

Würde mich also auch mal interessieren wie das wirklich mit so einer Fettwaage läuft.
Gabi
Re: Körperfettgehalt
30. Dezember 2003 09:16
Hallo,
ich habe zu Weihnachten auch eine Körperfettwaage bekommen und habe sie mir vorab genau erklären lassen. Die Waage ist von Tanita und misst gleichzeitig den Wasserhaushalt. Eingestellt wird sie mit Alter, weiblich o. männlich, Sportler (aber nur wenn man jeden Tag 3 Stunden Sport macht) und Größe. Wenn eine Körperfettwaage den Wasseranteil nicht mitmisst, ist sie nicht sehr genau. Der Wasserhaushalt sollte immer 50 - 55% hoch sein, da die Waage sonst das Körperfett nicht richtig messen kann.

Gabi
Lizzy
Re: Körperfettgehalt
30. Dezember 2003 20:36
Ich könnte meine Körperfettwaage auch an die Wand klatschen .
Ich stelle mich drauf (nackt,nach dem Klogang,mit nüchternem Magen) und habe beim ersten Ergebnis nen Fettwert von 17,8% und einen Wasserwert von 55,9% ,ich steige gleich nochmal drauf und habe zwar den selben Wasserwert ,aber bin von einer Sekunde auf die andere fetter geworden ... *lol* Fettwert nun : 18,3% ,danach warens wieder 18,0% Fett .

Und danach bin ich völlig entnervt von dem Sch***ding runtergegangen .
ich werde demnächst nur der Waage ,meinen Hosen und dem Maßband vertrauen ...

Bye
Lizzy
Re: Körperfettgehalt
01. Januar 2004 10:00
@mirco,
bei Männern wird ein Fettgehalt von ca. 10-11 Prozemt als optimal angesehen. Unter 10 sollten nur Extremsportler, wie Marathon-Läufer oder Triathleten schaffen.
Re: Körperfettgehalt
01. Januar 2004 14:35
Spricht nicht für das Gerät.

Wenn Du Dich unmittelbar hintereinander draufstellst, sollten auch (nahezu) identische Werte dabei herauskommen. Eine Schwankung zwischen 17,8% und 18,3% finde ich schon heftig.

Hosen und Maßband sind gute Indikatoren. Die Waage hilft auch nur bedingt.

Frank
Naschkatze
Re: Körperfettgehalt
01. Januar 2004 16:07
Und wie sollte der Fettgehalt bei Frauen idealerweise aussehen? Hab mal gehört, eine "Normale" Frau hätte so 25% Fett im Körper... Naja, wenn man an all die weiblichen Rundungen denkt, passt das ja ganz gut, auch wenns sich schon viel anhört, oder?
Re: Körperfettgehalt
01. Januar 2004 18:19
Auf der Seite

[de.fitness.com]

findet sich eine Tabelle für Männlein und Weiblein,
sogar nach Alter sortiert.

Frank
Shaddy
Re: Körperfettgehalt
01. Januar 2004 18:27
Hallo Mirco,

die Waage ist bekanntlich nicht in der Lage deinen Körperfettanteil direkt zu bestimmen. Sie misst statt dessen den elekrischen Widerstand auf den ein Schwachstrom trifft, der zu Messzwecken durch den Körper geschickt wird. Dabei wird die Tatsache genutzt, dass Fett einen deutlich höheren Widerstand hat als z.B. Wasser und Muskelmasse. Nun muss die Waage also einen elektrichen Widerstand in einen Körperfettgehalt umrechnen. Das tun die meisten unter Zuhilfenahme von Formeln die auf Statistiken berugen, die bei durch die Untersuchung tausender Europäer gewonnen wurden. Diese Statistiken liegen aber so viel ich weiß nur für "ausgewachsene" Europäer vor. Als 17 jähriger würde ich mich jetzt nicht hundert prozentig verlassen, dass das was die Waage anzeigt auch wirklich exakt deinen Körperfettgehalt widerspiegelt. Bei völlig normaler Entwicklung könntest du körperlich auf dem Stand eines 15 oder eines 20 jährigen sein, woher soll die Waage das wissen? Ist aber auch egal, als dein persönlicher Fettwert ist der Wert auf alle Fälle nützlich, es kommt ja schliesslich auf dessen relative Veränderung an und nicht auf die absolute Genauigkeit, obwohl die bei Erwachsenen und tauglichen Waagen durchaus einigermaßen gegeben sein soll. Nun ist es auch noch so, dass ein gleicher gemessener Widerstand bei unterschiedlichem Alter unterschiedlich interpretiert wird. Wenn ich mich z.B. 10 Jahre jünger mache (auf 22), dann zeigt das Gerät 1,5 Punkte mehr an, mache ich mich 10 Jahre älter (42) sind es 1,5 Punkte weniger. Dies ist eben der Einfluß der Statistik und das Ergebnis der Untersuchungen. Eigentlich kann das nur mit einem sich mit zunehmendem Alter allgemein verändernden Stoffwechsl und Körperzusammensetzung zusammen hängen, denn der E-Widerstand von Wasser und Fett sollte ja eigentlich eher eine physikalische Konstante sein. Das man tendenziell im Alter Fett eher auf- und Muskelmasse eher abbaut ist zwar bekannt, spiegelt sich ja aber auch in einem geänderten Widerstand wider. Das sich der Wert aber von einem zum anderen Lebensjahr so gravierend ändert wie bei dir, ist damit sicher nicht zu erklären und stimmt ja auch gar nicht, da sich das ja bis zum 25. LEbensjahr eher umgekehrt verhält. Ich würde schlichtweg mal behaupten: Deine Waage ist für den Altersbereich schlichtweg nicht geeicht oder gedacht.

Die 10 - 11 Prozent, die Northstar als Optimum angibibt sind schon sehr extrem und gelten eigentlich nur für Vielsportler. Anhaltspunkte findst du in folgenden Tabellen:

[www.sweetnews.de]
(für Normalos und Sportler im Artikel "Was die Waage nicht weiß"winking smiley

oder auch hier:

[hapepo.de]


Greetz,
Shaddy
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen