+1 Punkt
von

3 Antworten

+1 Punkt
von
Ich glaube das geht. Es gibt sogar Diäten, wo du an einem Tag in der Woche ganz normal essen kannst/sollst, damit der Körper nicht in einen Sparmodus umschwenkt und deinen Grundumsatz runterfährt (-> JoJo-Effekt).

Ich denke, du kannst deine Kalorienbilanz rel. problemlos auch in Wochen statt in Tagen rechnen, sodass du dann eben auf jede Woche gerechnet ein Kaloriendefizit erreichst, satt auf jeden Tag (das sollte dann aber schon sein und ich würde auch da Extreme vermeiden, also nicht an dem einem Tag das 3-fache wie am nächsten essen).

Wichtiger ist das langfristigere Durchhalten als wirklich jeden Tag ein Defizit zu erreichen.
von
Ralf, da hast Du Recht. Ich rechne meistens sogar in Monaten die Kalorienbilanz und wiege mich immer am 1. des Monats. Das klappt eigentlich ganz gut. Und ich mach auch mindestens 1x pro Woche so nen Cheat Day.
+1 Punkt
von

Klar geht das. Ich denke auch, dass die Wochenbilanz oder sogar die Monatsbilanz entscheidet, wenn man längere Zeit auf Diät ist. Ein Tag mal sündigen ist total okay. Nur am nächsten Tag darf man eben nicht so weiter machen...wink

0 Punkte
von (2.8k Punkte)
Wenn man längere Zeit auf Diät ist, gewöhnt sich der Körper irgendwann an die geringe Nahrungszufuhr, der Stoffwechsel stellt sich darauf ein und dann geht eine Weile gar nichts mehr.

Deshalb ist es sogar ganz gut, wenn man einmal pro Woche einen sogenannten Cheat Day macht. Ein Cheat Day ist ein Ausnahmetag in der Diätsroutine, die man die ganze Woche über durchhalten muss. An diesem Cheat Day, was soviel bedeutet wie „Schummeltag“, ist alles und soviel man möchte erlaubt, was man sich sonst verkneift. Damit kannst Du Deinen Körper austricksen. Er denkt nach einem Cheat Day "ah, jetzt gibt's wieder normales Essen" und am nächsten Tag machst Du wieder langsamer.

Dein Fettechner-Team
Hier kannst Du Fragen zu Produkten und Kalorien, zum Fettrechner und zum Abnehmen mit uns und der Community diskutieren.
...