Kartoffeln ungeschält frisch (1 Stück = ca. 100g) Durchschnittswert

Hier findest Du Kalorien, Fett, Kohlenhydrate, Eiweiß und Ballaststoffe für Kartoffeln ungeschält frisch (1 Stück = ca. 100g) (Durchschnittswert)

Stück
+
Kartoffeln ungeschält frisch (1 Stück = ca. 100g)
Energie: 71 kcal
Fett: 0,11 g
Kohlenydrate: 14,81 g
Eiweiß: 2,04 g
Ballaststoffe: 2,25 g
Weitere Lebensmittel aus der Rubrik Gemüse anzeigen...

Kartoffeln ungeschält frisch (1 Stück = ca. 100g)

Kalorienspar-Tipp zu Kartoffeln

  • Machen Kartoffeln dick?
  • Haben Kartoffeln mehr Kalorien als Nudeln?
  • Haben Kartoffeln mehr Kalorien als Reis?
  • Sind Kartoffel low carb?
  • Wieviele Kalorien hat eine Kartoffeln?
  • Sind Kartoffeln diättauglich?
  • Kann ich abnehmen mit Kartoffeln?

Diese und viele ähnliche Fragen erreichen uns fast täglich. Die Antwort ist ganz einfach:
Kartoffeln an sich machen nicht dick und dürfen bei jeder Diät genossen werden. 100g Kartoffeln haben gerade mal 70 kcal und 0,1g Fett. Eine mittelgroße Kartoffel hat 70 kcal und ist mit 14,8g Kohlenhydraten sogar low carb. Vergleicht man das mit Teigwaren oder Reis, schneidet die Kartoffel sehr gut ab, da sie sehr viel weniger Kalorien enthält. Kartoffeln sind sehr gesund, da sie viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe enthalten und sie machen satt. Entscheidend, ob sie dick machen, ist ausschließlich die Zubereitungsart. Salzkartoffeln, gegarte Kartoffeln mit Schale und selbst Kartoffelsalat mit wenig Öl sind überhaupt kein Problem und machen nicht dick. Du kannst sie nach Lust und Laune essen. Wenn Du Deine Kartoffeln als Auflauf mit fetter Käsekruste überbäckst, sie als Pommes Frites frittiert isst, als Bratkartoffeln in Öl ersäufst oder tütenweise als Chips verzehrst, machen sie natürlich dick. Unbedingt sind auch mal Chips erlaubt, sonst kommt irgendwann der Heißhunger genau darauf.
Unser Tipp:
Wieg Dir eine Portion von ca. 20 - 25g Chips ab und fülle diese in ein Schälchen. Die restliche Tüte verschließt Du mit ganz viel Tesa. Wenn die Tüte fest verschlossen ist, überlegst Du Dir zweimal, ob Du sie echt wieder aufreißen möchtest. Gönn Dir das Schälchen Chips und genieß es. Morgen kannst Du das nächste essen. Du musst nicht die ganze Tüte heute gegessen haben!

Zurück zu den Kartoffeln:
Es gibt viele verschiedene Kartoffelsorten, die bekanntesten sind die festkochenden, die vorwiegend festkochenden, die mehligkochenden und die Frühkartoffeln. Die festkochenden Kartoffeln enthalten Feuchtigkeit, wenig Stärke und haben eine dünne Schale. Da sie auch nach dem Kochen noch Ihre Festigkeit behalten, sind sie sehr gut geeignet für Karoffelsalate, Kartoffelgratins oder als Bratkartoffeln. Die vorwiegend festkochenden Kartoffeln sind nicht ganz so fest und sind deshalb als Beilage zu Fleisch oder Fisch mit Saucen sehr beliebt. Die mehligkochenden Karoffeln enthalten viel Stärke und werden durch das Abkochen weich und sind deshalb gut geeignet für Kartoffelpürree, Kartoffelknödel, Folienkartoffeln oder Eintöpfe. Zum Frittieren eignen sich alle drei Kartoffelsorten. Die Frühkartoffeln , die Ende Mai - Anfang Juni auf den Markt kommen sind fest und mild. Die Frühkartoffeln kann man mit der Schale verzehren, am besten mit etwas Butter und Petersilie oder Kräuterquark. Die anderen Kartoffelsorten solltest Du aber schälen, denn die Kartoffelschale enthält in Solanin. Solanin ist ein Nervengift. Außerdem solltest Du beim Schälen unbedingt darauf achten die grünen Stellen wegzuschneiden, dann auch hier ist Solanin enthalten.

Übrigens, Süßkartoffeln und Speisekartoffeln sehen sich zwar ähnlich und stammen beide ursprünglich aus Südamerika, aber unsere heimische Kartoffel gehört zu den Nachtschattengewächsen und verträgt deshalb eher kühles Klima und die Süßkartoffel, auch Batate genannt, ist ein Windengewächs und mag gerne warmes Klima. Die Süßkartoffel schmeckt wie der Name schon sagt, viel süßer als unsere heimischen Kartoffeln.

Habt Ihr Lust auf eine kalorienarme „Kartoffel Zucchini Schinken Quiche“? Mit Kartoffeln kann man sogar eine Quiche zaubern und es ist trotzdem keine Kalorienbombe. Viel Spaß beim Nachkochen.
 




Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Which is darker: black or white?
Captcha Image
Unterstützt von Commentics

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!